Lernen, Liebe , Unterricht

Lernen,Liebe , Unterricht, Probleme

Lernen, Liebe, Unterricht ist die Möglichkeit mehr Kontakt zu sich zu pflegen

Lernen und Beratung im Mahamudrainstiut/Systemische Praxis

Lernen,Liebe, Unterricht. Wir lieben konditioniert! Ach so. Was soll das heissen? Ich sehe sehr deutlich, dass viele Menschen sich ausschliesslich in der eigenen Vorstellung von dem was Sexualität in uns ist, begegnen. Wir haben „etwas“ gelernt was wir Sex machen oder Liebe machen nennen und leben das so wie wir meinen es ist richtig. Aus unserer Vorstellung heraus was richtig ist. Wir sind aufgewachsen und haben gelernt, so muss ich das tun, dann bin ich ein guter Lover oder Loverin. Woher haben wir unseren Lernstoff Sexualität? Ein bisschen Schule, ein bisschen Elternhaus und ansonsten aus der Pornoindustrie oder auch romantische Liebesfilme.
Wenig Eigenerfahrung kommt dazu, weil es ist ja nicht schick, darüber zu reden oder Sexualität in Freundeskreisen zu thematisieren.

Sexualität und Natürlichkeit

Jesper und ich arbeiten viele Jahre mit dem Thema Sexualität, Natürlichkeit und Liebeskunst. Für uns hat sich ein erschreckendes Bild von dem eröffnet, wie Sexualität durch Menschen praktiziert wird. Wir haben festgestellt, dort wo Liebe am meisten gesucht wird, findet keine Begegnung oder Kontakt statt.
Wir verbinden Sexualität und Liebe mit einem Kuhhandel. Erst bekomme ich einen Orgasmus dann du oder im besten Fall gemeinsam. Dieses Ziel bestimmt wie wir uns begegnen. Diese Ziel Kompetenz hat den Vorteil, dass wir uns ein beständiges Verhalten aneignen, welches uns ein sicheres Gefühl im „Miteinander“ vermittelt.

Wir haben gelernt unseren Körper zu (be)nutzen

Um es zu erreichen sehen wir uns interessiert alle möglichen Techniken an, die irgendein super Gefühl aus unserem Körper heraus holen soll, damit wir als Beste/r bei meinem Partner oder ankommen. Es wird im Bett zuweilen richtig gearbeitet um dieses Ziel zu erreichen, oder wir gestalten miteinander Spiele oder Phantasien um dahin zu kommen, wohin man gerne möchte.
In ein super gutes Erlebnis von Lust. Wir nutzen unseren Körper als ein Instrument, dass die Musik spielen soll, die wir aus ihm heraus holen wollen.

Gehts auch anders?

Ja, das geht auch anders. Wir können bei unserer Metapher bleiben und unser Musikinstrument nicht einfach nur spielen, sondern wir begeben diesem Musikinstrument in uns, indem wir ihm aufmerksam zuhören, indem wir seinen Klang in der Berührung wahrnehmen und kennenlernen, indem wir uns öffnen für die Klänge die in ihm durch Berührung oder Aufmerksamkeit entstehen. Eine lustvolle und sinnliche Erfahrung hat begonnen.

Liebeskunst ist sich selbst in der Begegnung mit anderen zu spüren

Wir haben Haut, die wird berührt, diese Haut spürt nur sich selbst und transportiert auf leisen Sohlen, zeitgleich, Berührung in den ganzen Körper und damit in das Universum. Wir öffnen uns, was unmittelbar passiert.
Lass dich los in dem was gerade geschieht und betrachte ohne Urteil deinTun und dein Bewegen.

Lernen im Mahmmudrainstitut

In unserem Institut lernen sie die aufmerksame Wahrnehmung ihres eigenen Körpers, der durch Kontakt in der Berührung, sich selbst in ein sinnliches Instrument verwandelt. Die im loslassen entstehende Bewegung des Körpers, wird der Motor von Lust und im Kontakt zur Lebenskraft. Eine Welle von spürendem Taumeln, die auf und ab geht und nie gleich sein wird.
Es ist extrem berührend für jeden Menschen , wenn er seiner Natur begegnet. Viele Gefühle werden losgelassen und neue Gefühle erfahren.
Lernen ist nicht „etwas“ vorgegeben zu bekommen, lernen ist das was passiert wahrzunehmen, anzuerkennen und sich zu dem zu nähern.

Praktische Empfehlung:

Sie bekommen erst eine Tantramassage, anhand derer Sie oder sie als Paar entscheiden, ist dieser Weg der Richtige. Danach lernen Sie im Einzel/oder Paarunterricht, Berührung, Kontakt, Aufmerksamkeit und Wahrnehmung, Loslassen, Kontrolle verlieren, Spüren, Konditionierungen sehen lernen, use.

Wir vermitteln Ihnen die Elemente der Mahamudra Tantramassage und machen mit Ihnen sichtbar welche Konditionierungen sie in Ihrem Sexualleben rumtragen. Erwarten sie keine Technik, erwarten sie die Neugier zu sich selbst und zu ihrer Lebenskraft und Spiritualität. Sie haben alles dabei, sie müssen es nur wieder sehen lernen.

Rufen sie uns an und vereinbaren sie einen Termin.
Vor jeder Massage besprechen wir die Massage und ihr Anliegen.